München – 29. Oktober 2019. GULP Information Services hat mit seinem New Work Kompendium (ehemals Freelancer Studie) die spannende Frage gestellt, ob sich die zu erwartende abschwächende Konjunktur auf den Projektmarkt von IT- und Engineering-Freelancern auswirken wird. In ihrer Umfrage wurde auch die Honorarsituation beleuchtet, die für die Freelancer immer noch sehr positiv ausfällt. Bemerkenswert ist, dass bei der Umfrage ganze 18 Prozent mehr Teilnehmer zu verzeichnen waren als bei der vorherigen Umfrage. Insgesamt 1.290 freie Experten nahmen an der Studie teil.

Anlagen zur Mitteilung